Känguru der Mathematik

An dem diesjährigen „Känguru“ Wettbewerb haben in diesem Jahr erstmalig auch 21 Kinder der Clemens-Höppe-Schule teilgenommen. Bei diesem Wettbewerb lösen die Kinder mathematische Aufgaben aus den unterschiedlichsten Bereichen. Die meisten Punkte erzielte Danny Schulte-Bockholt. Julien Thiemann kam auf den zweiten und Semih Enes Cin auf den dritten Platz. Der weiteste Kängurusprung (die meisten richtig gelösten Aufgaben hintereinander) wurde an jeder Schule mit einem T-Shirt ausgezeichnet. Mit jeweils zwölf Aufgaben legten Jonas Emschermann und Noah Knillmann den weitesten Kängurusprung hin und zeigen hier stolz ihre Shirts. Im nächsten Jahr werden wir wieder teilnehmen.